Landtag

FRANK WARNECKE LUD ABGEORDNETE ZUR SOMMERTOUR NACH OSTTHÜRINGEN

MdL Frank Warnecke besichtigte gemeinsam mit seinen Landtagskollegen am Donnerstag den Biohof AGA der Lebenshilfe und die Ökomarktgemeinschaft in Braunichswalde, wo sie mit den Praktikern vor Ort über die Zukunft des Ökolandbaus, die Stärkung lokaler Wertschöpfungsketten und die Arbeitssituation in der Landwirtschaft sprachen.

Im rot-rot-grünen Koalitionsvertrag heißt es: „Wir wollen künftig sowohl dem ökologischen Landbau als auch regionalen Kreisläufen einen höheren Stellenwert als bisher einräumen.“ Diesem Motto folgend, besichtigten die SPD-Abgeordneten Frank Warnecke, Dagmar Becker, Eleonore Mühlbauer und Oskar Helmerich am Vormittag auf dem Biohof AGA eines der modernsten Gewächshäuser in Thüringen. „Wir sind beeindruckt, wie hier lokal etwas ganz Besonderes entstanden ist. Neben dem hervorragenden Bio-Anbau wird auch die Arbeit von Menschen mit Behinderung wertgeschätzt, so dass sie einer erfüllenden Tätigkeit nachgehen können. Wir laden alle ein den Hofladen zu besuchen und sich selbst ein Bild von der guten Qualität zu machen,“ fasst Frank Warnecke die Besichtigung zusammen. Begleitet wurden die Abgeordneten von der Geschäftsführerin des Thüringer Ökoherz e.V., Stephanie Kögel, die die Positionen des Dachverbandes für ökologischen Landbau in Thüringen zu den bereits unternommenen Anstrengungen wie den Ökoaktionsplan und auch zukünftigen politischen Entscheidungen in den Gesprächen darstellte.

Am Nachmittag informierten sich die Abgeordneten bei einer geführten Besichtigung mit Geschäftsführerin Anne Häßelbarth in der Ökomarktgemeinschaft in Braunichswalde über die Herausforderungen von Klein- und Kleinsterzeugern. Diese sehen bei den staatlichen Auflagen noch Verbesserungsbedarf, um die lokale Wertschöpfung weiter zu stärken. Die Abgeordneten versicherten, dass sie nach der Sommerpause das Thema weiter auf der Agenda haben werden, um in dieser Legislatur weitere Schritte unternehmen zu können. Außerdem wurde über eine Stärkung der Arbeitskräfte in der Thüringer Landwirtschaft durch Aus- und Weiterbildung beraten.